Publikationen

21 Ergebnisse exportieren:
[ Autor(Desc)] Titel Jahr
Filter: Autor is Schmitt, Johannes A.  [Alle Filter zurücksetzen]
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 
S
Schmitt, J. A. (2006): Berge-und Industrie-Halden als Sekundärbiotope im Saarland unter besonderer Berücksichtigung der Steinkohlen-Bergehalden von Grube Reden. - Abhandlungen der Delattinia 30: S. 7-126.
Schmitt, J. A. (1969): Der Flockenstäubling, Lycoperdon mammaeforme PERS., eine Novität für das Saarland. - Faunistisch-floristische Notizen aus dem Saarland 2: S. 6-7.
Schmitt, J. A. (1999): Neues zum Informationsgehalt von Arten/Areal-Kurven. Die Ermittlung von Artendiversität R, Minimum-Areal M und Mittlerer Artendiversität D aus Teilflächen-Untersuchungen eines Gebietes über die Statistische, Hyperbolische, Kumulative Arten/Areal-Kurve. - Abhandlungen der Delattinia 25: S. 67-210.
Schmitt, J. A. (2010): Pilzfloristische Bearbeitung und Bewertung von Probeflächen und Gesamtgebiet des FFH-Gebietes “Holzhauser Wald“, Türkismühle, im Vergleich zu anderen Gebieten im Saarland. - Abhandlungen der Delattinia 35/36: S. 99-250.
Schmitt, J. A. (2003): Ergänzungen zur Pilzflora des Saarlandes – Bereits bekannte, für das Saarland neue Arten, Varietäten und Formen. Teil 2. - Abhandlungen der Delattinia 29: S. 165-208.
Schmitt, J. A. & Schmitt, G. (2015): Pilzfloristische Untersuchung und Bewertung von Probelächen und Gesamtareal des FFH-Gebietes „Baumbusch“ bei Gersheim-Medelsheim im südöstlichen Saarland (Bliesgau). - Abhandlungen der Delattinia 41: S. 61-208.
Schmitt, J. A. (1998): Parasitische Pilze an krautigen Gefäßpflanzen im Saarland. I. Artnacheise in Forbach und Umgebung (LUDWIG 1914). - Abhandlungen der Delattinia 24: S. 171-178.
Schmitt, J. A. (2008): In memoriam Dr. Gerhard Groß. - Abhandlungen der Delattinia 34: S. 179-184.
Schmitt, J. A. (2002): Ergänzungen zur Pilzflora des Saarlandes – Bereits bekannte, für das Saarland neue Arten, Varietäten und Formen. Teil 1. - Abhandlungen der Delattinia 28: S. 157-238.
Schmitt, J. A. (2012): Pilzfloristische Untersuchung und Bewertung von Probeflächen und Gesamtareal des FFH-Gebietes „Dollberge und Eisener Wald“ im nördlichen Saarland. - Abhandlungen der Delattinia 38: S. 5-94.
Schmitt, J. A. (1996): Nachruf: Helmut Derbsch (23.08.1909-24.1.1995). - Abhandlungen der Delattinia 22: S. 281-285.
Schmitt, J. A. (2007): Checkliste und Rote Liste der Pilze (Fungi) des Saarlandes, 2. Fassung. - Abhandlungen der Delattinia 33: S. 189-379.
Schmitt, J. A. (1988): Rezension: „DERBSCH, H. u. J.A. SCHMITT (1987): Atlas der Pilze des Saarlandes Teil 2: Nachweise, Ökologie, Vorkommen und Beschreibungen". - Faunistisch-floristische Notizen aus dem Saarland 19: S. 568-569.
Schmitt, J. A. (2002): Fungi Saravica: Fungarium (Pilzherbarium) Dr. Johannes Schmitt. - Abhandlungen der Delattinia 28: S. 35-38.
Schmitt, J. A. (2011): Besondere, seltene und gefährdete Tierarten in Bergbau-Folgelandschaften des Saarreviers. - Abhandlungen der Delattinia 37: S. 57-74.
Schmitt, J. A. (1978): Zur Verbreitung und Ökologie epigäischer Gastromyceten (Bauchpilze) im Saarland. - Abhandlungen der Arbeitsgemeinschaft für tier- und pflanzengeographische Heimatforschung im Saarland 8: S. 13-60.
Schmitt, J. A. (2006): Wetterbeobachtungen im Saarland und Umgebung vor 200-250 Jahren. - Abhandlungen der Delattinia 32: S. 61-98.
Schmitt, J. A. (1972): Fundes des Zunderschwamms, Fomes fomentarius (L. ex Fr.) Kickx, im Saarland. - Faunistisch-floristische Notizen aus dem Saarland 5: S. 5-7.
Schmitt, J. A. (2001): Zur Zuverlässigkeit der Werte von Arten-Diversität R und Minimum-Areal M aus hyperbolischen Arten/Areal-Kurven. - Abhandlungen der Delattinia 27: S. 153-202.
Schmitt, J. A. (2010): Bewertung von Gebieten aufgrund ihres Artenreichtums und der Statistik ihrer gefährdeten Arten über neu entwickelte Parameter am Beispiel Höherer Pilze. - Abhandlungen der Delattinia 35/36: S. 251-340.
Schmitt, J. A. (1973): Funde des Tintenfischpilzes Anthurus archeri (BERK.) E. FISCHER im Saarland. - Abhandlungen der Arbeitsgemeinschaft für tier- und pflanzengeographische Heimatforschung im Saarland 4: S. 81-85.