Erstnachweis des "Efeuwicklers" <i>Clepsis dumicolana</i> im Saarland

Datum: 

24.05.2011

Ort: 

Kirchenstraße 15, Dudweiler

In Dudweiler, Kirchenstraße 15, bei Thomas Müller und in der unmittelbaren Nachbarschaft wurde am 24.05.2011 an einer mit Efeu bewachsenen Hauswand ein starker Befall des Efeus mit dem "Efeuwickler" Clepsis dumicolana festgestellt.
Bei einer Besichtigung des Schadens konnten in kurzer Zeit an einer kleinen Stelle des Efeubewuchses über 20 Exemplare gefangen werden. Rechnet man diese Anzahl auf den kompletten Bewuchs hoch, könnte man leicht auf über 100 Individuen gelangen.
Es war davon auszugehen, dass in der gesamten Nachbarschaft an ähnlichen Stellen weitere Vorkommen vorhanden sind, was eine kurze Kontrolle ein paar Häuser weiter sogleich bestätigte. Nach Aussagen der Familie Müller wurde der Falter erstmals 2008 wahrgenommen, ohne jedoch zu wissen um welche Art es sich handelte bzw. welchen Schaden dieser Wickler anrichten kann. Möglicherweise ist er aber auch schon ein der zwei Jahre vorher vor Ort gewesen, ohne dass es jemand bemerkt hat, da ja der Erstnachweis für Deutschland von DIETGER HAUSENBLAS am 22. September 2006 in Stuttgart (Baden-Württemberg) erbracht wurde.

Sollten Sie den Falter auch an ihrem Efeu beobachten, bitte bei uns melden !

Karte

Literatur: 

HAUSENBLAS, D. (2007): Clepsis dumicolana (ZELLER, 1847) — ein neuer Wickler für die Fauna Deutschlands (Lepidoptera: Tortricidae). — Entomologische Zeitschrift 117 (2): 67-70.

Autor(en): 

A. Werno

Tags: